Der ILS-Vorsitzende Michael Jeurgens

Michael Jeurgens wurde bei der Mitgliederversammlung des Verbandes Instore und Logistik Services (ILS) am 17. Juni in Berlin einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt. Der Unternehmer führt den ILS seit dessen Gründung im Jahre 2010.

„Mit dem Abschluss von Tarifverträgen und der Einführung eines TÜV-zertifizierten Gütesiegels hat der ILS bereits wichtige Impulse für bessere Arbeitsbedingungen und einen fairen Wettbewerb in der Instore Logistik Branche gesetzt“, stellte Jeurgens rückblickend auf seine erste Amtszeit fest.

Angesichts anhaltender Kritik wegen vermeintlichen Lohndumpings mahnte Jeurgens zu mehr sozialer Nachhaltigkeit. „Wir müssen noch stärker den Mehrwert unserer Dienstleistung gegenüber unseren Kunden im Handel deutlich machen. ‚Besser statt billiger‘ muss unser Motto sein“, so Jeurgens weiter. „Angesichts unserer hohen Produktivität als spezialisierte Dienstleister können wir selbstbewusst auftreten“, hob der ILS-Vorsitzende hervor.

Im Hinblick auf die im Juli beginnende Tarifrunde für die Instore und Logistik Services wies Jeurgens die gewerkschaftliche Forderung nach 26 % Entgelterhöhung als völlig unrealistisch zurück, zeigte sich aber offen für einen allgemeinverbindlichen, tariflichen Mindestlohn für die Branche. „Damit könnten ‚schwarzen Schafe‘ ausgegrenzt werden – im Interesse aller seriösen Marktteilnehmer und ihrer Auftraggeber“, sagte Jeurgens abschließend.

Vorheriger BeitragNächster Beitrag
العناية بالبشرة قلة الحركة